Fempower trifft auf zwei kurze Ärmel. Die Story von die.naseweis.

Nadel und Faden sind ihre Werkzeuge, sie steht ein für Besonderes, für berufliche “Ausbrüche ins Kreative”, Wertigkeit ist ein großes Thema für sie. Über Geschenke an Freunde entstand eine Geschäftsidee, die sie jetzt in die Tat umsetzt: die.naseweis aka Christina Steinkellner produziert schlichte T-Shirts, bestickt mit schönen Formen, Objekten oder Schriftzügen. Über allem schwebt die.naseweis’ Überzeugung, nachhaltig zu handeln. Jedem ihrer T-Shirts haften Tatendrang, Aufklärung und Fempower an.

–> Zu den T-Shirts hier entlang

Wenn die Nadel mit dem Faden. Oder: altes Handwerk neu interpretiert.

Frida Kahlo trifft auf Kraftausdruck trifft auf Blumenarrangement. Das sind die Anfänge von die.naseweis. Sie stickt mit Nadel und Garn auf T-Shirts. Hunderte Stiche führen zu einem kleinen Fadenkunstwerk. Warum sie das macht? Gründe gibt es viele, hier seien zwei zu nennen:

  1. Sie bewunderte das Handwerk schon immer – sie liebt den Mut, etwas zu kreieren und die daraus entstandenen Kostbarkeiten an andere weiterzugeben. 
  2. Handwerk und Handarbeit ist das, was die Produkte von die.naseweis besonders machen. Kein Exemplar gleicht dem anderen. Auch wenn maschineller Support bei der Fertigung dazukommt. 

sidenote: Sticken ist ein Handwerk, das in der Vorarlberger Geschichte verankert ist. In den 80er-Jahren verzeichneten Vorarlberger Sticker einen Exportwert von Stickwaren von 335 Millionen Euro.1 Heute sind in Vorarlberg 250 Großstickmaschinen im Einsatz – die Exporte gehen in 82 Länder.

–> Zum Shop hier klicken

Europäisches “Statement-T-Shirt”

die.naseweis ist kein Familienmitglied einer Stick-Dynastie, sie ist weder Großgrundbesitzerin mit eigenem Pferdestall noch Millionenerbin. Aber: die.naseweis verkauft T-Shirts mit einer gewissen Power. Power in Form von einem klaren Statement: Kauf’ dir dein hochwertiges, nachhaltiges und in Europa produziertes T-Shirt. Wie einst Tinker Bell in der Geschichte von Peter Pan ist die.naseweis zwar nicht im Besitz von magischem Feenstaub. Dafür gibt sie gerne ein bisschen ihrer Power an dich weiter. Feenstaub bzw. Power als Synonym für die Verkörperung des Guten, die Lust und den Mut, Neues zu probieren, Herz, Köpfchen und Überzeugung. die.Naseweis-T-Shirts sind nach ÖKO-Standards zertifiziert, die Veredelung findet in Vorarlberg statt, alle Illustrationen sind Ideen aus der Hand und dem Kopf von die.naseweis.

Nachhaltigkeit (beginnt am Küchentisch)

Schon seit Kindheitstagen ist Nachhaltigkeit in Christinas Alltag und Denken verankert: Jausen-Plastiksackerl gab es in ihrer Kindheit genauso wenig wie Limonade aus Plastikflaschen. Sie engagiert sich zudem in der Grünen-Politik, ist täglich bemüht, umweltfreundlich zu handeln und zu leben. Christina steht ein für “buy less, choose well”: Ein richtig cooles, hochwertiges T-Shirt, dessen Ursprung man kennt und über das man sich bei jedem Anziehen freut. Ihre Werkstatt ist nicht – wie bei vielen Gründungsgeschichten – die Garage, es ist der Küchentisch und das Wohnzimmer. Aber große Ideen beginnen oftmals daheim und im stillen Kämmerchen. 

Tinker Bell ist zwar größentechnisch klein, aber ihr Wirken in ihrer Welt ist groß. Christina ist auch keine Frau, von der man annimmt, dass sie Basketball spielt. Aber: Christina hat es sich zur Mission gemacht, in ihrer Welt was zu bewirken. Spread your Fempower, Christina. Wir von HOK sind ganz klar mit dabei!

1Quelle. Stand: 12.04.2022, 13:20 Uhr

Produkte von die.naseweis –> jetzt kaufen

Hier geht’s zum Insta-Kanal von die.naseweis

Fotos von Nina Bröll
Text von Barbara Natter für House of Klunkar